Was kostet Gerstengräser?

eine einzelne Unze oder zwei Körner in einem Quartglas. Die Leute werden mich fragen, ob es sich lohnt: Nun, es kommt darauf an. Vielen Ist es egal, ob es ein Dime, ein Nickel oder ein Dollar ist. Aber für mich sind die Kosten ein Dollar, oder ein Pfund oder zwei. Wenn ich es von einem Bauern gekauft habe, werde ich wahrscheinlich 10 Dollar für das Gerstengras bezahlen, oder etwa 5 Dollar für ein einzelnes Getreide.

Was sind also die Vorteile von Gerstengras? Nun, es ist nicht nur sehr billig, es ist auch eine Quelle von Vitamin D3, Vitamin B12, Vitamin C, Folsäure, Selen und Kalzium, unter vielen anderen. Und darüber hinaus ist es die beste Quelle der Aminosäure Arginin, und es ist eine gute Quelle von Thiamin. Im Kontrast zu Gerstengräser kaufen kann es darum auffällig ökonomischer sein. Aber noch wichtiger ist, es ist eine große Quelle von Vitamin B3, Vitamin B6, Zink und Eisen. Und ich denke, es ist sehr wichtig, dass die Menschen etwas über diese Dinge lernen. Wenn Sie sich dessen nicht bewusst sind, konsumieren viele Menschen diese Nahrung, aber sie bekommen nicht die Nährstoffe, die sie brauchen, was natürlich zu schlechter Gesundheit und vielen anderen schweren Krankheiten führen kann. Bittergras (Argyrolis erythrospermum) Eines meiner Liebsten ist bitteres Gras. Es gibt so viele verschiedene Arten von Bittergras, jeder hat seine eigenen Vorteile. Zum Beispiel liebe ich bitteren Grasspargel wegen seiner sehr hohen Mengen an Vitamin C zu essen, und ich denke, das hat viel mit seinem hohen Gehalt an Lysin zu tun. Bittergras ist auch reich an Vitamin B3. Spargel ( Asparagum officinale ) Bittergras ist ideal für die Verringerung von Sodbrennen. Wenn ich meinen Sodbrennen habe, gehe ich für eine große Schüssel bitteren Grastee. Ich habe festgestellt, dass es meine Sodbrennen ziemlich vollständig lindert. Es hilft auch meine Verdauung und die Verdauung meiner anderen Lebensmittel sowie. Also finde ich, dass ich Bittergras sehr genieße. Ein weiterer Grund für mich, bitteres Gras zu lieben, ist, dass es ein sehr angenehmes Aroma hat. Ich liebe es zu kochen und ich benutze es oft als Garnierung für Gerichte. Aber das ist noch nicht alles. Der andere interessante Teil des Bittergrases ist sein Nährwert. Es ist eine große Quelle von Vitamin K, Folsäure, und andere Mineralien. Es ist auch reich an Kalium, Magnesium, und Mangan. Früher habe ich mit bitteren Gräsern gekocht, aber aus irgendeinem Grund habe ich es nie auf dem Grill verwendet. Früher dachte ich, ich müsse sie anders einsetzen. Als ich neue Rezepte ausprobierte, musste ich meine Kochmethoden ändern, und jetzt ist es etwas, was ich wirklich gerne tue.

Der Schlüssel zu einem leckeren Grillbraten ist die Wahl eines schönen, langen, flachen Knochens. Der flache Knochen sorgt für einen sehr sauberen, würzigen und befriedigenden Grillbraten und ist sehr einfach zu schnitzen. Meine Lieblingsart von Knochen ist ein Hickory-Holz, weil es so weich und leicht ist. Hier ist, wie ich meinen Knochen schnitzen, weil es so gut aussieht! Ich verwende eine Kombination aus heißen Kohlen und Holzstücken. Für einen sehr dünnen und leichten Braten, Ich mag nur zwei große Kohlen zu verwenden, aber wenn Sie ein bisschen mehr Wärme wollen und etwas Geschmack hinzufügen, können Sie drei oder vier Kohlen verwenden. Ich röste meinen Braten ein wenig mehr als 2 Stunden, auf hoch für etwa 30 Minuten, dann kochen für etwa 3 Minuten mehr, auf niedrig für etwa 2 Stunden, dann auf dem Grill servieren.